Auf Wunsch jetzt auch Mineralgläser wählbar

Auf den ersten Blick wirken Mineralgläser zerbrechlich, sind aber gerade auf ihrer Oberfläche deutlich stabiler und weniger anfällig gegenüber Kratzern als Kunststoffgläser. Durch ihre höhere Dichte sind sie bei gleichem Brechungsindex sogar dünner als ihre Kunststoffvariante, was sich vor allem bei höheren Sehstärken bemerkbar macht.
Zwar können Mineralgläser in Kombinbation mit bestimmten Tönungen nicht konfiguriert werden, die „robusteren“ Mineralgläser habe jedoch auch einige Vorteile. Nähere Informationen und Preise finden Sie auf unserer Themenseite: Mineralische Brillengläser


27.11.2017 Tags: Aktuelles

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren